Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

LYNKEUS Project Page


LYNKEUS - Mikrointegrierte 3D-Echtzeitkamerasysteme für die intelligente Umgebungserfassung
Martin Schmidt und Bernd Jähne

* Lynkeus (svw. der Luchsäugige, von griech. lynx = "Luchs") war in der griechischen Mythologie der Lotse der Argonauten. Er hatte so scharfe Augen, dass er durch Mauern blicken und ins Erdinnere schauen konnte.
Funding: Bundesministerium für Bildung und Forschung
Funding Period: 6/2006-5/2009
Homepage des Projektes

 


Dynamische 3D-Bildanalyse

Diese Projekt wird vom Bundesministerium für Bildung und Foschung innerhalb des Verbundprojekts LYNKEUS gefördert. Es ist eingebettet in das BMBF Rahmenprogramms Mikrosysteme (MST).

Übersicht

Zielsetzung dieses Projektes ist es, anhand eines interdisziplinär koordinierten Vorhabens, die gesamte vertikale Wertschöpfungskette zur Entwicklung und Umsetzung Mikrointegrierter 3DEchtzeitkamerasysteme auf Basis von PMD Technologie für die intelligente Umgebungserfassung abzudecken. Dabei ist neben der direkten PMD-System- und Komponentenweiterentwicklung, für die Garantie der langfristigen Nutzbarkeit der Technologie eine genaue Schnittstellendefinition, Standardisierung und Modularisierung der notwendigen Hardwaresysteme notwendig.
Darüber hinaus müssen im Bereich der dynamischen 3D-Bildverarbeitungssoftware neben PMD Spezifika (Kalibrierung), allgemein nutzbare, modularisierte Softwarekomponenten mit standarisierten Schnittstellen für generische Aufgaben beim 3D-Sehen erarbeitet werden die als integraler Bestandteil dieses intelligenten Mikrosystems agieren sollen (z.T. als embedded System).
Im Projekt sollen diese Entwicklungen anwendungsgetrieben definiert und optimiert werden, um die breite Umsetzbarkeit der Entwicklungen zu garantieren. Daher werden im Projekt drei klassische Problemklassen der 3D-Umgebungserfassung generisch adressiert werden. Am Ende des Projektes sollen die entwickelten Technologien anhand von vier Demonstratoren nachgewiesen werden, um die breiten Anwendungsperspektiven von PMD-basierten, intelligenten 3DEchzeitkamerasysteme zu dokumentieren.

Unsere Aufgaben im Rahmen des Projektes sind:
  • Eine systematische Charakterisierung des PMD-Kamerasystems
    Zur Charakterisierung des PMD-Systems wird ein Test- und Kalibrierstand aufgebaut, mit dem dieses kalibriert und alle statistischen Ungenauigkeiten und systematischen Fehler detailliert untersucht werden können..
  • Entwicklung PMD-spezifischer Algorithmen zur Gewinnung von Tiefenkarten und 3D-Bewegungsfeldern.
    Mit diesen Algorithmen wird es erstmals möglich sein, mit dem PMD-Mikrosystem Objekte in Echtzeit aufgrund ihrer 3DGestalt, -Bewegung und Textur zu detektieren, zu klassifizieren und zu tracken und ihre Lage und Orientierung im Raum zu bestimmen.

 

 

 


 

Last update: 07.10.2010, 11:20
zum Seitenanfang